Es hat geholfen! Ryanair hat öffentlich erklärt, dass sie die Arbeitnehmer in den Gewerkschaften anerkennen wird und verpflichtet sich, jetzt Tarifverträge (Clas) mit Gewerkschaften für Flugbesatzung auszuhandeln. Im Frühjahr 2000 wurde das Fusionsprojekt vorübergehend gestoppt, nachdem dag und HBV am Samstag unterschiedliche Positionen bei Banken eingenommen hatten. [12] Die Verhandlungen über die neue Verdi-Satzung waren ein besonderer Konfliktgrund, so dass sie sogar zu vorübergehenden Warnungen führten, dass die große Gewerkschaft scheitern könnte. Einige ÖTV-Ränge waren der Ansicht, dass die neue Gewerkschaft ihre Interessen nicht ausreichend berücksichtigt habe und Beobachter glaubten, dass der ÖTV durch die Verdi-Entscheidung gespalten werden könnte. [13] [14] [15] Vor diesem Hintergrund ging die IG Medien sogar so weit, notfalls eine Fusion ohne ÖTV vorzuschlagen. Kritiker warfen Verdi auch vor, sich stark für Arbeitnehmerrechte und faire Löhne in der Öffentlichkeit einzusetzen, diese Ziele aber intern nicht zu erreichen. Ein Beispiel war die Kantine am Verdi-Hauptsitz in Berlin, die vom internationalen Catering-Unternehmen Sodexo betrieben wurde. Wie in der Branche typisch, schließt Sodexo keine Industrietarifverträge ab, sondern setzt Tarifverträge auf Unternehmensebene ein. [80] Nach Informationen der Neuen Ruhr Zeitung lagen die Löhne der Beschäftigten der Mitverdi eng mit Verdi verbundenen Arbeitnehmerakademie (DAA) unter dem Satz, den Verdi mit Konkurrenten wie der AWO oder der Diakonie ausgehandelt hatte. [81] Auch die Aktionen von Verdi während der Streiks stehen immer wieder in der Kritik, wobei in einigen Berichten behauptet wird, dass die Beschäftigten in Einzelfällen zum Streik gezwungen wurden, was die Gewerkschaft bestritt. [82] Kritiker bezeichnen auch mehrere von Verdi organisierte Streiks als unverhältnismäßig. [83] [84] ver.di ist die einzige deutsche Zivilluftfahrtgewerkschaft.

Unsere Gewerkschaft organisiert alle Personen, die in der Zivilluftfahrt industrie, von Cockpit, Kabine, Flughäfen, Bodenabfertigung abdeckungsdeckend. 3.000 Tarifverträge in der Zivilluftfahrt in ganz Deutschland). Die Gewinne von Ryanair sind hoch. Das Unternehmen kann es sich leisten, es seinen Flugbegleitern besser zu machen und trotzdem vernünftige Gewinne zu erzielen. Billigflieger können immer noch profitabel sein und gute Arbeitsbedingungen in einem Tarifvertrag für Flugbegleiter haben. Beispiel: EasyJet, Eurowings etc. Es ist möglich, absolut. Aber: Wir müssen es in unserer Gewerkschaft ver.di in Einheit und gemeinsam schaffen.

Weil wir vereint stehen, fallen wir gespalten. Verdi forderte zudem, tariflich verbindliche Tarifverträge im einzelhandel zu machen. EPSU-Generalsekretär Jan Willem Goudriaan erklärte: “Die Arbeitnehmer haben hartnäckig Respekt für ihre Arbeit und ihre Gewerkschaftskollegen gefordert. Europäische Gewerkschafter in ganz Orpea haben ihre Kollegen bei der Sicherung eines Tarifvertrags und der Anerkennung der Gewerkschaft unterstützt. Ich scheine für alle, vor allem für die Gewerkschafter und Arbeiter in Bad Langensalza,” Die Arbeitgeber lehnen weiterhin fast alle Gewerkschaftsforderungen ab.